Wie man vom Athleten zum aktiven Erwachsenen wird – Cleveland Clinic

Wenn Sie ein ehemaliger Highschool- oder College-Athlet sind und die Intensität des Wettkampfs nicht mehr spüren, müssen Sie neue Wege finden, um zu trainieren und fit zu bleiben. Experten sagen, dass die größte Hürde oft eine mentale ist. Sie müssen Ihr Training mit neuen Zielen im Hinterkopf neu bewerten – von der sportlichen Leistung bis hin zu Ihrer allgemeinen Fitness.

Die Cleveland Clinic ist ein gemeinnütziges akademisches medizinisches Zentrum. Werbung auf unserer Website unterstützt unsere Mission. Wir unterstützen keine Produkte oder Dienstleistungen, die nicht von Cleveland Clinic stammen. Politik

Was Menschen zu starken Athleten macht, dient nicht immer ihrem langfristigen Wohlbefinden, sagt Anne Rex, DO, Hausärztin für Sportmedizin. Zum Beispiel: „Maximales Heben kann Sie für den Fußball stärker machen, aber das Fortsetzen des extremen Hebens bis ins spätere Leben wird wahrscheinlich orthopädische Probleme verursachen“, sagt sie.

Sie rät Sportlern zu Folgendem:

1. Seien Sie für langfristige Fitness moderat

Das wirkliche Leben ahmt nicht den Off-Season-, Pre-Season-, In-Season- und Post-Season-Rhythmus der Leichtathletik nach, der Ihrem Körper die notwendige Ruhe bietet und Übertraining verhindert. „Ehemalige Athleten können das ganze Jahr über ihren Körper auf die Spitze treiben“, sagt Dr. Rex. Dies kann langfristige Probleme verursachen, einschließlich chronischer Verletzungen, die das Training insgesamt verhindern können.

Sie sagt, ein langfristiger Übungsplan sollte vernünftig sein. Bewegung ist eine ebenso physiologische Belastung für Ihren Körper wie Hitze, Feuchtigkeit und Kälte. Es ist schwierig, ein hohes Maß an körperlicher Leistungsfähigkeit auf unbestimmte Zeit ohne Pause aufrechtzuerhalten.

2. Finden Sie neue Motive

Wenn die Verbesserung der sportlichen Leistung nicht mehr Ihre primäre Motivation für das Training ist, ist es entscheidend, einen anderen Motivator zu finden – etwas, das sich nicht ändern wird. Jeder ist anders, also suchen Sie nach etwas außerhalb der sportlichen Leistung, das ein beständiges Training während des ganzen Lebens gewährleistet.

Neue Motivatoren können sein:

  • Ein gesundes Gewicht halten.
  • Verhindern einer chronischen Krankheit, die in Ihrer Familie auftritt, wie z. B. Herzerkrankungen.
  • Stress effektiv managen.
  • Schlafmuster verbessern.
  • Genießen Sie ein höheres Energieniveau.

3. Erstellen Sie einen neuen Trainingsplan

Bewegung für Gesundheit und Wohlbefinden kann leicht in einen Arbeitslebensstil passen. Ein moderates Fitnessprogramm dauert nur eine Stunde, drei- bis fünfmal pro Woche.

Sie können die verschiedenen Trainingskomponenten jedoch über Ihre Woche verteilen. Wenn Sie eine Stunde lang nicht trainieren können, machen Sie nur 30 Minuten Cardio- oder Krafttraining und holen Sie den Rest später in der Woche nach. „Übungen müssen nicht perfekt ausgeführt werden, um effektiv zu sein“, sagt Dr. Rex.

Mit einem vernünftigen Trainingsansatz können Sie die nationalen Richtlinien für Gesundheit und Fitness erfüllen und Ihr ganzes Leben lang ein starkes körperliches Fitnessniveau aufrechterhalten.

Deine Workouts sollten diese Fitnessaspekte beinhalten:

  • Herzkreislaufübung: Machen Sie an den meisten Tagen der Woche mindestens 30 Minuten Cardio mit moderater Intensität (teilen Sie sich nach Belieben in 10-Minuten-Segmente auf). Gehen ist gut! Alternativ kannst du dreimal pro Woche 20 Minuten intensives Cardio-Training machen.
  • Widerstands-/Krafttraining: Verwenden Sie zweimal pro Woche freie Gewichte, Maschinen, Gymnastik, Gymnastikbälle, Bänder oder Pilates, um alle wichtigen Muskelgruppen zu trainieren und die Muskelmasse aufrechtzuerhalten. Sie können mit zwei Sätzen a 12 Wiederholungen auskommen. Wenn die Zeit knapp ist, versuchen Sie ein kurzes Krafttraining mit mehrgelenkigen Widerstandsübungen: Liegestütze, Kniebeugen, Ausfallschritte, Beinpresse, Brustpresse und Rudern. Machen Sie sich keine Sorgen darüber, einzelne Muskelgruppen zu isolieren. Probieren Sie zur Not einfache Liegestütze aus, um die Bizeps-, Trizeps-, Brust-, oberen Rücken- und Bauchmuskeln zu trainieren.
  • Gleichgewichts- und Beweglichkeitstraining: Machen Sie Crunches auf einem Ball oder Bizepscurls, während Sie auf einem Fuß stehen, um Kraft und Gleichgewicht zu verbessern. Kombinierbar mit Kraft-/Flexibilitätsübungen wie Pilates oder Yoga.
  • Flexibilität/Dehnung: Sie können dies zu einer ganz anderen Tageszeit tun – im Büro, nach der morgendlichen Dusche usw. Strecken Sie sich zum Beispiel an Ihrem Schreibtisch oder zu Hause beim Fernsehen aus.

4. Behalten Sie den Sport in Ihrem Leben

Athleten werden Athleten, weil sie Freude an Sport und Aktivität haben.

Wenn Sie ein Athlet in der High School waren, versuchen Sie, am College an intramuralen und Freizeitsportarten teilzunehmen, um einen aktiven Lebensstil aufrechtzuerhalten und der Langeweile vorzubeugen, die aktive Athleten oft im Fitnessstudio empfinden.

Wenn Sie ein Athlet im College waren, sollten Sie erwägen, als Erwachsener einem Tennisclub oder einer Racquetball-, Softball- oder Baseball-Liga beizutreten, um das Verlustgefühl auszugleichen. Integrieren Sie zu jeder Jahreszeit Outdoor-Sportarten wie Skifahren, Wandern, Radfahren und Laufen in Ihr Leben.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *